Smalltalk – nie wieder peinliches Schweigen

Egal ob auf einer Party, bei der Arbeit oder im ganz normalen Alltag, überall ist Smalltalk nützlich. Es gab eine Zeit, da habe ich diesen sogenannten Smalltalk gehasst. “Na alles klar…?”, “Mensch, das Wetter”……gääääähhhhhnnnnn….diese langweiligen Standardthemen. Sieht Smalltalk also immer so aus oder wie kann man diesen interessanter und als überhaupt nicht nervig empfinden? Folgende 5 Tipps hätte ich da:

1. Das Thema ist vollkommen egal, es kommt auf das “wie” an

Hab eine freundliche und offene Körpersprache. Suche zunächst dezent den Blickkontakt. Dabei ein natürliches, nicht aufdringliches Lächeln. Spreche in einer angemessenen Lautstärke (lieber zu laut, als zu leise) und nimm deine Hände aus der Hosentasche und benutze diese lieber zum Gestikulieren (aber nicht wild rumfuchteln :).

Okay, der erste Schritt ist getan. Aber über welches Thema soll ich sprechen?

2. Kein peinliches Schweigen

Die ersten Sätze sind gewechselt. Was nun folgt, ist das….. nein, wir wollen heute nicht das peinliche Schweigen. Wie also nun ein wirklich interessantes Gespräch anstoßen?

– Vermeide geschlossene Fragen!

Fragen wie: “Gefällt dir das…

 

Wie frei bist du?

Die persönliche Freiheit zu finden, ist gar nicht so leicht, wie es sich zunächst anhört. Meist schlendern wir durch unser Leben und funktionieren so, wie es von uns erwartet wird. Die amerikanische Psychotherapeutin Virginia Satir hat das Modell der 5 Freiheiten erstellt, welches zum Ausdruck bringen soll, dass wir in unserem Leben die Wahlfreiheit haben, uns immer neu zu entscheiden und es an uns selbst liegt dies zu nutzen oder nicht. Ich finde die “5 Freiheiten” sehr nützlich, da man sich viel zu selten mit seinen eigenen Freiheiten und dem aktuellen Augenblick beschäftigt. Ich habe mir die 5 Freiheiten sogar ausgedruckt und an meine Tür geklebt 🙂 So werde ich immer wieder daran erinnert.

DIE FÜNF FREIHEITEN (Virginia Satir)

1. Ich bin frei, indem ich sehe und höre, was im Moment da ist…

 

Frauen ansprechen – Methoden und Ansprechangst überwinden

Wie oft kommt es vor, dass eine Frau einen Mann anspricht? Das ein oder andere Mal passiert es, aber in der Regel müssen wir Männer die Frauen ansprechen. Fühlst du dich unwohl bei dem Gedanken eine völlig fremde Dame anzusprechen? Dann soll dieser Artikel dir dabei helfen, deine Ansprechangst zu reduzieren. Am Schluss des Artikels gebe ich dir noch eine kurze Übung mit auf den Weg, sodass du diese Angst überwindest!

Der einfachste und effektivste Weg seinen Erfolg bei Frauen zu steigern, ist einfach mehr Frauen anzusprechen. Wenn unter den ersten angesprochenen 5 Frauen Keine Interesse gezeigt hat, heißt es ganz einfach “Mund abwischen, weitermachen”. Wie heißt es so schön “Das Gesetz der Masse”. Ja, schön und gut, aber wie soll ich sie ansprechen?

1. Indirekt: Du fragst die Dame irgendetwas, wie z. B. nach dem Weg, ihre Meinung zu ….., wo man…..

Selbstmotivation – Let´s do it!

Nein, nein, nein heute kann ich das nicht machen, weil….

Wer von uns kennt es nicht? Wir haben uns etwas vorgenommen, egal ob es Sport, die langsam messihaft wirkende Wohnung aufzuräumen oder gar ganz große Ziele sind. Und nun verpufft, weil….Ja weil was?

Kreativität, Intelligenz und massenhaft Wissen: Diese Dinge allein reichen nicht aus, um sein Ziel zu erreichen. Wir benötigen Ausdauer, Disziplin und unbändige Willenskraft, also die Motivation, um unser Ding durchzuziehen und unser Ziel zu erreichen.

In der Sozialpsychologie wird der Selbstmotivation ein positiver Effekt auf unser Innenleben zugeschrieben, denn was verleiht uns sonst ein Gefühl von Stolz, etwas aus eigenem Antrieb erreicht zu haben? Wenn wir ein Ziel erreicht haben, steigt automatisch unser Selbstvertrauen und wir fühlen uns prächtig. Geh`mal kurz in dich, und…

Weitere Artikel

Selbstmotivation – Let`s do it!

Nein, nein, nein heute kann ich das nicht machen, weil.... Wer von uns kennt es nicht? Wir haben uns etwas vorgenommen, egal ob es Sport, die langsam messihaft wirkende Wohnung aufzuräumen oder gar ganz große Ziele sind. Und nun verpufft, weil....Ja weil was?...

Wie frei bist du?

Die persönliche Freiheit zu finden, ist gar nicht so leicht, wie es sich zunächst anhört. Meist schlendern wir durch unser Leben und funktionieren so, wie es von uns erwartet wird. Die amerikanische Psychotherapeutin Virginia Satir hat das Modell der 5 Freiheiten...

Lifestyledate

Datenschutz

Impressum

Kontakt